Close

Babak Ghassim

Style: "db"

David Grossman: Das Chaos im Anderen

„Ich genieße den Reichtum der authentischen, persönlichen, intimen Sprache. Ich denke an das wohltuende, tiefe Durchatmen, wenn es mir gelingt, der Klaustrophobie von Parolen und Klischees zu entkommen.“ „Und nun wird mir klar, &#…
Mehr lesen
streetart-295

Peter Bieri: Wie wollen wir leben?

„Ich möchte in einer Kultur der Stille leben, in der es vor allem darum ginge, die eigene Stimme zu finden.“ – P. Bieri Peter Bieri ist schweizer Philosoph. Er lehrte sein halbes Leben an diversen Universitäten bis er, verärgert über de…
Mehr lesen
world-map-urban-watercolor_art

Wörter ohne Übersetzung

1. L’appel du vide Französisch – Der Ruf der Leere bezeichnet den instinktiven Drang zu springen, wenn man von einer Erhöhung in den Abgrund schaut.   2. Ya’aburnee Arabisch – Wörtlich übersetzt: „Du bringst mich ins Grab“…
Mehr lesen
einstein_by_vityar83-d53jvzm

Albert Einstein: Wie man lernt

Das ist die Art und Weise am meisten zu lernen, nämlich indem du etwas mit solch einem Vergnügen tust, dass du nicht bemerkst, wie die Zeit vergeht. 4. November 1915 – Einstein ist sechsunddreißig Jahre alt und arbeitet in Berlin, während seine…
Mehr lesen
tumblr_lkfby9fqwu1qb6km3o1_500

Frida Kahlos Lächeln

Wie so viele bin ich erst durch Julie Taymors Film auf Frida Kahlo aufmerksam geworden. Es ist die Erfahrung von körperlichem Gebrechen, von Schmerz und seiner Verwandlung in Kunst, die mich an Kahlo so fasziniert. Ihre Bilder sind durchdrungen von …
Mehr lesen
frida-kahlo-3

Frida Kahlos Seele

Zwei Jahre nach ihrem folgenreichen Unfall, im Jahre 1927, trifft Kahlo den berühmten Maler Diego Rivera. Im darauf folgenden Jahr sucht sie ihn nochmals auf, zeigt ihm ihre Bilder und fragt um Rat: „Bin ich begabt? Soll ich weitermachen?“ River…
Mehr lesen
sherwood-anderson_01

Sherwood Andersons Briefe an seinen Sohn

Das Ziel von Kunst ist nicht gut verkäufliche Bilder zu malen. Es ist, sich zu retten. Bis vor kurzem kannte ich Sherwood Anderson nur vom Namen nach als berühmter amerikanischer Schriftsteller. Eher willkürlich griff ich dann auch vor einigen Woc…
Mehr lesen
51gtbsef0ll-_sl500_aa300_

Eliot Weinberger: Orangen! Erdnüsse!

  Orangen stammen aus Asien, doch niemand weiß, von wo genau. Die Chinesen erwähnen sie in ihren frühesten Schriften; das Wort kommt aus dem Sanskrit: naranga. Manche meinen, sie seien in Mesopotamien gewachsen; manche, die Ägypter hätten welch…
Mehr lesen
63597273

Was die Wörter erzählen

Ebenso interessant wie die Geschichten hinter den Wörter ist Waltraud Legros Anlass, diese zu erforschen. Als Fremdsprachenlehrerin merkte sie sehr schnell, wie fremd ihr die deutsche Sprache wurde, wenn die ausländischen Schüler sie mit Fragen…
Mehr lesen
ape3ff465_p201112200616201

Václav Havel: Fernverhör

Such die Gesellschaft von denen, die die Wahrheit suchen, und lauf weg von denen, die sie gefunden haben! An einem Punkt seiner Laufbahn als Schriftsteller, Journalist und Regimekritiker stand Václav Havel vor der Wahl: entweder er verlässt, mit et…
Mehr lesen
gu_cheng

Die neblige Welt des Gu Cheng

Man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass Gu Cheng der radikalste Dichter in den zweieinhalbtausend Jahren geschriebener chinesischer Lyrik war. 1987 schrieb er:   Der Dichter ist wie der Jäger aus der Fabel, der neben einem Baum ein Nick…
Mehr lesen
jubran-1897-photo

Khalil Gibrans Liebesbriefe an May Ziadeh

Einmal hast Du mir geschrieben „Gibt es nicht eine Begegnung der Geister, die jeder Sinneswahrnehmung entgeht?“ Wer könnte eine solche Kommunion zwischen den Kindern eines Landes leugnen? Der im Libanon geborene Khalil Gibran (1883-1931) hat mit…
Mehr lesen
bw
Babak Ghassim

Babak Ghassim (gondebak) ist Gründer, Regisseur und Autor der RebellComedy. Er selbst ist bei RebellComedy auf der Bühne mit Poetry Slams und Lesungen. 2016 gründete er zudem die Literatur und Kultur Plattform www.keschmesch.de