Close

Massoud

Das kreative Gehirn

„Jedes Kind ist Künstler. Das Problem liegt darin, wie man Künstler bleibt, wenn man heranwächst.“ Was ich am neurowissenschaftlichen Boom unserer Zeit am meisten mag, ist, dass er mit alten Mythen aufräumt. Eines dieser Mythen betrifft die Kreativität. Was ist Kreativität? Zunächst einmal glauben die meisten Menschen, irgendwie zu wissen, was sie meinen, wenn sie über Kreativität reden.Oft denken […]

Mehr lesen

Gunnar Heinsohn: Der Terror der Jungen

Was, wenn Krieg und Terror weniger mit Ideologien als vielmehr mit überschüssigen Söhnen zu tun hätten? Was, wenn das eigentliche Problem gar nicht der islamische Fundamentalismus ist, sondern die Demografie? Das ist die These, mit der Gunnar Heinsohn 2003 die Diskussion in eine ganz andere Richtung lenkte. Gunnar Heinsohn einzuordnen, ist fast unmöglich. Er ist […]

Mehr lesen

Michel Houellebecq

„In einem völlig liberalen Sexualsystem haben einige ein abwechslungsreiches und erregendes Sexualleben: andere sind auf Masturbation und Einsamkeit beschränkt.“ Ich mag es, wenn Literatur der Welt ins Gesicht spuckt. Ich mag es, wenn sie eine Schonungslosigkeit an den Tag legt, die die Geister spaltet, die Hass und Sympathie auslöst. Michel Houellebecq wollte eigentlich Dichter werden, aber der […]

Mehr lesen

Chuck Palahniuk Fight Club

„Du bist nicht dein Name. Du bist nicht deine Probleme. Du bist nicht dein Alter. Du wirst nicht gerettet“ Okay, das hier wird jetzt schwierig. Das erste Problem ist, dass jeder den Film kennt und ihn wahrscheinlich in seine  Liste der zehn besten Filme gepackt hat. Nein, ich spreche nicht von Der Pate, sondern von […]

Mehr lesen

Albert Camus: „Noch rollt der Stein“

„Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“ Ich kenne keinen philosophischen Text wie Albert Camus Der Mythos des Sisyphos. Der erste Satz hat’s in sich: Es gibt nur ein wirklich ernstes philosophisches Problem: den Selbstmord. Mit diesen berühmten Worten beginnt Camus seine Analyse des Absurden. […]

Mehr lesen