Close

Was ist keschmesch?

_MG_3999-1_kleinsquare

Massoud:

„Hoffentlich erst mal keine langweilige Seite. Ursprünglich dachte ich daran, eine Seite zu machen, die es schafft, Literatur aus dem etablierten Literaturbetrieb, den Bestsellerlisten und Buchhandlungen zu befreien, sie für jedermann zugänglich zu machen. Dabei sollte es egal sein, welches Genre oder welche Themen behandelt werden, Hauptsache, es ist interessant und man kann die Leute animieren, selbst nach den Büchern zu greifen, die einem Interessieren. Der Beweggrund war zugegeben ein negativer. Etwas stört mich seit Langem an der Literatur, aber ich konnte nicht sagen was. Ich weiche ab, nicht wahr? Irgendwie will ich es noch nicht auf den Punkt bringen. Was ist denn Keschmesch für dich?“

bw

Babak:
„Inspiration. Ein Kanal, um das, was mich beschäftigt, was ich fühle und was ich teilen möchte, nach außen zu tragen. Du bist schon auf der richtigen Spur Bruder: Kunst fernab von versnobten Kulturveranstaltungen, die ich doch oft mit einem faden Geschmack von Blutleere verlassen habe. „Von allem Geschriebenen liebe ich nur Das, was Einer mit seinem Blute schreibt.“  Ah, jetzt fang ich schon an, Nietzsche zu zitieren. Vergisst es!  Ich will einfach, meine Kunst an den Mann bringen. Angebot! Gute Literatur! Ich bin eigentlich Verkäufer und Keschmesch ist mein kleiner Kiosk. Mit Wassereis, Bumbum und so. Was bietest du an?“

IMG_0040square Kopie

Massoud:

„Eine Tüte Gemischtes ohne Lakritz natürlich. Ich hasse Lakritz. Wenn du so fragst, muss ich sofort an das Gesetz von Angebot und Nachfrage denken. Ich mag diesen Wirtschaftsjargon nicht, deshalb würde ich lieber von Teilhaben sprechen. Der Gedanke, dass andere an unserer Leidenschaft teilhaben, gefällt mir. Das hört sich jetzt sehr nach Facebook-Sharing-Kultur an, aber hab gerade kein Nietzsche-Zitat in petto. Im Grunde sind wir doch Schriftsteller, die keine Ahnung haben, ob ihre Ware (schon wieder der Wirtschaftsjargon) gut ankommt oder nicht. Irgendwie passt das aber zu Keschmesch. Die Seite ist ein Experiment, ein Risiko. Wir hassen das, was die Literaturlandschaft bietet, wissen aber nicht, ob unser Ding besser ist. Wir gehen ein Risiko ein.“

rebel-comedy-528_babak_bw

Babak:

„Ja, jeder, der seine Innenwelt nach außen trägt, tut das wohl. Aber andersherum: Ist es nicht ein viel größeres Risiko, alles bei sich zu behalten?  Ich denke, fühle und schreibe. Wer meine Kunst kennenlernen möchte, ist auf dieser Seite herzlich willkommen.“

Babak Ghassim

Babak Ghassim (gondebak) ist Gründer, Regisseur und Autor der RebellComedy. Er selbst ist bei RebellComedy auf der Bühne mit Poetry Slams und Lesungen. 2016 gründete er zudem die Literatur und Kultur Plattform www.keschmesch.de

Massoud Doktoran

Massoud Doktoran ist Schriftsteller. Er machte seinen Master in Philosophie und Literaturwissenschaft. Während seines Studium arbeitete er an seinem ersten Roman Brenn Schule! Brenn!, der wahrscheinlich Ende 2016 rauskommen soll.

Gastautoren
Mohammed Ali Malik

24 Jahre alt, Autor, Produzent und Rap-Künstler.

Inspiriert durch den künstlerischen Hintergrund seiner Familie, entwickelte Mohammed schon musikalischen Ambitionen. Er begann eigene Texte und Hip Hop Songs zu entwickeln. In seiner Musik geht es seit jeher um Selbstreflexion, persönliche Entwicklung und dem Streben nach innerer und äußerer Größe.